UKCA ersetzt CE-Kennzeichnung für Großbritannien

Für welche Produktgruppen gilt das UKCA Label?

 Die folgenden Produkte und Güter müssen mit der UKCA Beschriftung gekennzeichnet werden:

Die neue UKCA Kennzeichnung (UK Conformity Assessed) gilt für Güter, die in Großbritannien – also England, Wales und Schottland – auf den Markt kommen. Vorwiegend betroffen sind Produkte, die bisher eine CE Kennzeichnung benötigten. Außerdem umfasst die Änderung Aerosolprodukte, die bisher mit dem sogenannten „reverse epsilon“ gekennzeichnet werden mussten.

Die neue UKCA Markierung gilt bereits seit dem 1. Januar 2021. Allerdings wird in der Übergangszeit bis zum 1. Januar 2023 für die meisten Produkte auch das CE Label anerkannt. Diese einjährige Übergangsregelung gilt für alle Güter, die bereits mit einem CE-Label versehen sind. Gleichzeitig dürfen sich dessen relevante GB- und EU-Regelungen nicht geändert haben.

Ab dem 1. Januar 2023 wird in Großbritannien nur noch das UKCA Label anerkannt.

Folgende Produktgruppen sind ebenfalls von der neuen UKCA Kennzeichnungspflicht betroffen, unterliegen aber speziellen Regeln:

Kontaktieren Sie uns hier für weitere Informationen und Beratungen.

Unser kompetentes und erfahrenes Team wird Ihnen gerne weiterhelfen.